Jesteś nowy na naszym forum?

Zapoznaj się z innymi i dowiedz gdzie i jak możesz zamieścić ogłoszenia.

Czytaj więcej

Nowy serwis z ogłoszeniami

Zapraszamy na nasz nowy serwis z ogłoszeniami. Znajdziecie tam sporo interesujących ogłoszeń. Czytaj więcej

Potrzebujesz pomocy?

Jeśli masz jakiś problem i potrzebujesz pomocy napisz a na pewno pomożemy.

Czytaj więcej

Nabór na Moderatora i Redaktora

Poszukujemy Moderatorów i Redaktorów na nasze forum. Chciałbyś dołączyć?

Czytaj więcej
Ocena wątku:
  • 1 głosów - średnia: 1
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mit Nummer 1 - Niemcy nie mają poczucia humoru.
Post: #301
Donnerstag, 15. August 2019

Weil BIP schrumpft: Deutschland kommt 2%-Ziel der NATO näher

2.7K
[Obrazek: shutterstock_564767395.jpg]

Berlin (dpo) - Es ist eine kleiner Schritt, aber ein wichtiges Signal an die NATO-Partner und die USA: Deutschland konnte im vergangenen Quartal erfolgreich sein Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 0,1 Prozent senken und damit den prozentualen Anteil seiner Verteidigungsausgaben unerwartet erhöhen. 
"Zwar bleiben die Ausgaben für Heer, Marine und Luftwaffe unverändert bei 43 Milliarden Euro", erklärte heute ein Sprecher der Verteidigungsministeriums. "Doch weil sich die deutsche Wirtschaftsleistung reduziert hat, sind wir der Erfüllung des selbstgesteckten NATO-Ziels, 2 Prozent des Bruttoinlandsprodukts für das Militär auszugeben, einen großen Schritt näher gekommen. Das ist der Beweis: Deutschland hält sich an seine Versprechen." 
Entsprechend begeistert zeigte sich US-Präsident Donald Trump, der die Einhaltung schon seit seinem Amtsantritt vehement einfordert:


[Obrazek: Tweet-Trump-NATO-BIP.jpg]

Ob die überraschende Annäherung an das NATO-Ziel mit den jüngsten Drohungen des US-Botschafters Richard Grenell zusammenhängt? Dieser hatte damit gedroht, die amerikanischen Streitkräfte zumindest teilweise aus Deutschland abzuziehen. Das sorgte im politischen Berlin für großes Aufsehen.
Kritik kommt von der Partei Die Linke. Der Vorsitzende Dietmar Bartsch rief dazu auf, für einen begrenzten Zeitraum die Wochenarbeitszeit auf 60 Stunden zu erhöhen und die Sozialausgaben massiv zu senken, um das BIP schnell wieder auf das gewohnte Niveau zu heben. "Den Drohungen von Donald Trump sollten wir nicht nachgeben", so Bartsch.
pfg; Foto: Shutterstock
15-08-2019, 21:14
Cytuj

Post: #302
Dienstag, 20. August 2019

Neuer Instagram-Trend: Immer mehr Leute fotografieren ihre Mahlzeiten, nachdem sie sie gegessen haben

28.8K
[Obrazek: Instagram-Trend.jpg]

Berlin, Hamburg, München (dpo) - Wer vor dem Essen immer noch seinen Teller für die sozialen Netzwerke fotografiert, muss sich ab sofort als altmodisch bezeichnen lassen. Denn auf Instagram breitet sich derzeit mit rasender Geschwindigkeit ein neuer Trend aus: Immer mehr Influencer fotografieren ihre Mahlzeiten erst, nachdem sie sie gegessen haben. 
Unter dem Hashtag #bowlshot kursieren inzwischen Zehntausende Fotos von extravaganten Mahlzeiten, die den Verdauungstrakt der jeweiligen Influencer bereits durchlaufen haben. "Das war gestern das beste mexikanische Essen, das ich je gegessen habe #tacos #mexikanisch #cremigbraun #bowlshot", erklärt etwa die Influencerein Feelomena Sparkles auf Instagram. Das kommt gut an – ihren Post haben inzwischen mehr als 300.000 Menschen geliket.
Besonders die erfolgreichen Instagram-Promis und Food-Influencer bieten ihren Followern äußert professionell anmutende Bilder. Meist sind die Haufen anmutig geschwungen und mit Urinspritzern, dekorativ gefaltetem Klopapier oder farblich kontrastierenden Toilettensteinen garniert. 
"Da steckt natürlich eine Menge Arbeit dahinter", erklärt Social-Media-Experte Till Iwanowitsch in seinem Büro in Berlin-Friedrichshain. "Reiche Instagram-Stars wie Kylie Jenner oder Chiara Ferragni haben ein ganzes Team an sogenannten Poop-Artists um sich, das jede ausgeschiedene Mahlzeit perfekt in Szene setzt."
Tatsächlich befürchten Kritiker, dass mit den Bowlshots nur ein weiteres unrealistisches Schönheitsideal geschaffen wird, das normale Menschen kaum einhalten können. "Nicht jeder isst täglich wunderschöne Mahlzeiten und nicht jeder scheidet täglich fotogene Haufen aus", so Iwanowitsch, während er aufsteht und eine Spiegelreflexkamera aus dem Regal nimmt. "So, und nun entschuldigen Sie mich bitte. Ich muss jetzt ein paar Posts absetzen."
dan; Foto: Shutterstock
20-08-2019, 23:47
Cytuj

Post: #303
Dienstag, 27. August 2019

Während Astronauten auf Weltraumspaziergang waren: Einbrecher räumen ISS leer

4.9K
[Obrazek: ISS-Einbruch.jpg]

Erdorbit (dpo) - So schnell kann's gehen: Als die sechs derzeit auf der ISS stationierten Astronauten heute Nachmittag von einem ausgedehnten Weltraumspaziergang zurückkehrten, machten sie eine schockierende Entdeckung: Einbrecher hatten ihre Abwesenheit genutzt, um die komplette Raumstation auszuräumen. Dabei erbeuteten sie Equipment und persönliche Gegenstände im Wert von mehreren Millionen Euro.

[Obrazek: 950px-Alexei_Ovchinin.jpg]
Kam gerade von einem Weltraumspaziergang zurück: Alexei Owtschinin

"Das ist wirklich ein Schock für uns", erklärt ISS-Kommandant Alexei Owtschinin, während er durch die weitgehend leere ISS schwebt und den Schaden begutachtet. Er dreht sich zu seiner amerikanischen Kollegin Christina Hammock-Koch um. "Nichts anfassen. Vielleicht gibt es Fingerabdrücke. Immer noch keine Polizei da? Wo bleiben die denn, verdammt!"
Laut Owtschinin war die ISS abgeschlossen, als das Team zu einem gemütlichen Weltraumspaziergang aufbrach. "Hier sind sie wohl reingekommen", mutmaßt er und zeigt auf eine eingeschlagene Fensterscheibe. "Wirklich schlimm! Bisher dachten wir immer, das sei eine sichere Gegend hier."


[Obrazek: ISS-Fenster.jpg]

Aus einem Nebenraum tönt ein empörter Schrei. "Porca miseria! Die haben sogar meine Star-Trek-DVDs mitgenommen, diese Monster! Was mach ich denn jetzt den ganzen Tag?", klagt der italienische Astronaut Luca Parmitano.
Owtschinin schüttelt traurig den Kopf. "Das sind Schwerverbrecher! Auch wenn sie hier strenggenommen nichts wiegen. Es ist ja schlimm genug, dass wir jetzt keine Laptops, kein Silberbesteck mehr und nur noch zwei Tuben Instant-Erbsensuppe haben. Aber es geht letztlich gar nicht so sehr um die geraubten Gegenstände: Das Sicherheitsgefühl, das ist jetzt erstmal einfach weg. Wenn ich mir vorstelle, dass da jemand Fremdes in unserer Raumstation war… Schrecklich. Was, wenn die zurückkommen?"
Plötzlich wird die ISS in blau blinkendes Licht getaucht, Owtschinin entspannt sich ein wenig. "Ah, endlich! Das hat ja ewig gedauert."
fed, ssi, dan


fed, ssi, dan

Dienstag, 27. August 2019

89-Cent-Steak essender Mann empört über Regenwaldzerstörung

15.7K
[Obrazek: Amazonas-Steak.jpg]

Tübingen (dpo) - Die fortschreitende Zerstörung des brasilianischen Regenwaldes muss sofort aufhören! Das findet zumindest Simon Reindler aus Tübingen, der gerade damit beschäftigt ist, ein 300-Gramm-Rindersteak zu verspeisen, das er zuvor bei einem lokalen Discounter für 89 Cent im Angebot erworben hat. 
"Der Regenwald ist die Lunge unseres Planeten", schimpft der 27-Jährige, während er das aus Massentierhaltung stammende Fleisch mit seinem Besteck zerteilt und sich in den Mund schiebt. "Das geht uns alle was an. Da darf man nicht einfach nur zuschauen, wenn es da brennt!"
Dafür dass viele der Feuer durch Brandrodung entstanden sind, hat er kein Verständnis. "Wofür brauchen die Brasilianer bitteschön so viel Weideland und Anbauflächen für Soja? Das braucht doch kein Mensch! Wer frisst denn bitte Soja?"
Reindler schiebt sich ein weiteres sagenhaft günstiges Stück Fleisch in den Mund und murmelt: "Schämen sollten die sich, diese Brasilianer. Schämen!"
ssi, dan; Foto: Shutterstock
27-08-2019, 23:45
Cytuj

Post: #304
Montag, 2. September 2019
AfD bei 23,5%: Brandenburgs Ausländer erwägt wegzuziehen

10.4K

[Obrazek: shutterstock_431722267.jpg]

Potsdam (dpo) - Lange will Karim Asfour nicht mehr in Potsdam bleiben: Der 32-Jährige mit iranischen Wurzeln fühlt sich als Brandenburgs Ausländer nicht mehr wohl in seiner Haut. Seit die AfD dort bei der Landtagswahl am Sonntag 23,5 Prozent der Stimmen holte, denkt er darüber nach wegzuziehen.
"In einem Land, in dem fast jeder vierte eine ausländerfeindliche Partei wählt, deren Chef klare Verbindungen ins Neonazi-Milieu pflegt, fühle ich mich unerwünscht", so Asfour. "Deshalb werde ich wohl in ein weltoffeneres Bundesland wie Bayern umziehen. Dort ist der Ausländeranteil ungefähr dreimal so hoch und nur jeder zehnte wählt AfD."
Schon vor der Landtagswahl stand der 32-jährige Bauzeichner als einziger Ausländer Brandenburgs unter Druck: "Ich war immer der Sündenbock, wenn irgendwo eingebrochen oder eine Frau belästigt wurde. Dabei hätte ich das alles nie und nimmer schaffen können. Das Bundesland ist flächenmäßig ja ziemlich groß und ich habe nur ein Moped."
Einmal, erzählt Asfour, habe er ebenjenes Moped versehentlich im Halteverbot abgestellt, was zu einem sprunghaften Anstieg der Ausländerkriminalität in Brandenburg auf 100 Prozent führte. "Das ist mir zu viel Verantwortung."
Das Statistische Bundesamt vermeldete inzwischen, dass ein Wegzug Karim Asfours nicht nur den Ausländeranteil in Brandenburg von 4,7 auf null Prozent senken, sondern auch die Gesamtzahl der Einwohner um etwa drei Prozent verringern würde. Unter Umständen könnte das Bundesland dadurch sogar einen Sitz im Bundesrat verlieren.
So wählte Brandenburg:


[Obrazek: chart_451327.jpg]

Insgesamt stimmten 7 Brandenburger für die SPD, 4 für die CDU, 3 für die Linke, 6 für die AfD, 3 für die Grünen, 2 für BVB/FW und je anderthalb Wähler für FDP und Die Partei. Die übrigen 11 Einwohner (38,7%) sind Nichtwähler.
ssi, dan; Foto: Shutterstock; Hinweis: Karim Asfour wohnte 2016 noch in Mecklenburg-Vorpommern, zog dann aber ins benachbarte Brandenburg (Der Postillon berichtete)




Artikel teilen:
10.4K269
02-09-2019, 23:09
Cytuj



Skocz do:


Użytkownicy przeglądający ten wątek: 3 gości